Irisdiagnose

Wozu dient die Irisdiagnose?

Bei der Iris­di­ag­nose han­delt es sich um ein spezielles Diag­no­sev­er­fahren am Auge. Durch genaues Betra­cht­en der Iris (Regen­bo­gen­haut) mit einem Mikroskop kann die Naturärztin die Kon­sti­tu­tion eines Men­schen erfassen. Ziel der Iris­di­ag­nose ist es, die Zusam­men­hänge der ver­schiede­nen Fak­toren welche an pathol­o­gis­chen (krankhaften) Prozessen beteiligt sind zu analysieren. Die Iris­di­ag­nose gibt Auskun­ft über die Schwach­stellen unseres Kör­pers. Auf diese Weise erhalte ich wichtige Hin­weise, über die Ursachen der aktuellen Beschw­er­den. Mit ein­er soge­nan­nten Kon­sti­tu­tion­s­ther­a­pie* kann die Effizienz der kör­pereige­nen Abwehrsys­teme opti­miert und Schwach­stellen im Kör­p­er sta­bil­isiert wer­den.
Diag­nose

Mit einem speziellen, schmer­zlosen Testver­fahren find­et die Naturärztin her­aus, ob Unverträglichkeit­en oder Allergien vorhan­den sind, ob bes­timmte Organe geschwächt sind oder ob Gift­stoffe neg­a­tive Auswirkun­gen auf den Kör­p­er haben. So kön­nen in vie­len Fällen schnell die ver­steck­ten Ursachen von Beschw­er­den her­aus­ge­fun­den wer­den.

Gesundheitscheck

Möcht­en Sie einen Gesund­heitscheck machen? Inter­essieren Sie sich, was für eine Kon­sti­tu­tion Sie haben und wo Ihre Schwächen im Kör­p­er sind? Sie erfahren auch, wie Sie Ihre Schwach­stellen kom­pen­sieren kön­nen und ihren Kör­p­er bess­er im Gle­ichgewicht hal­ten. Ich freue mich auf Ihren Anruf!

IMG_4824
DSC_5855